Home | Impressum | Sitemap | KIT

Übersicht über das Forschungsfeld virtuelles Projektbüro

Die IPR Arbeitsgruppe WEBASE sieht ein virtuelles Projektbüro (VBK) und seine Bestandteile als DDES (Integrierte, Distributive (verteilte), Diskrete, Ereignis-orientierte Systeme). Diese repräsentieren die Verteilung der Arbeitsorganisationen, und die in dem virtuellen Projektbüro auszuführenden Prozesse. Die Prozess-Ergebnisse werden ebenfalls als Phänomene von IDDES aufgefasst.

Die gleichartige Prozess- und Produkt Sicht  bildet den Ausgangspunkt für eine IDDES Systemtheorie mit welcher die Geschehnisse in einem VBK beherrscht und repräsentiert werden können. Das formale System der Informatik bildet dazu die Grundlage. Im praktischen Alltag des Systems Engineering werden allgemeingültige Entwurfsmuster verwendet.. Diese fungieren als Schablonen, welche die Arbeiten zur Modellierung von  Arbeitsorganisationen in den VBK’s,  und des umgebenden Umfelds sowie die Produktion der Ergebnisse in allgemeingültiger Weise regeln.  Die entstehenden Modelle repräsentieren Phänomene  der Grund- Aufbau, oder Prozessarchitektur von als IDDES gesehenen Gegenständen in Form von Arbeits-Organisationen, oder technischen, oder naturwissenschaftlichen Sachverhalten.



Zum  phasenweise ablaufenden Systems Engineering (SE) zur Systemanalyse oder –Synthese für Gegenstände dieser Art gehören ein Anforderungsprofil und eine Planung sowie demgemäß die Realisierungs- und die Abschlussarbeiten. Dies gilt für alle Lebenszyklusphasen der Gegenstände, welche das SE im Auge hat. Bei dem Prozess zur Bildung von generischen Mustern für domänenspezifische Sachverhalte werden die Entwurfsmuster zugeschnitten und spezialisiert und ggf. anschließend  instantiiert. Dabei entstehen konkrete Produktmodelle für die Realisierung von konkreten Produkten. Untenstehend ist  demgemäß der Arbeits- und Produktfluss veranschaulicht.

Diese Art des Systems Engineering im Bereich eines virtuellen Projektbüros ist ohne eine IT- Infrastruktur zur Führung und Kontrolle des Geschehens nicht beherrschbar.

Zurück zu Forschung